Schreibberatung

Hier bist du die- oder derjenige, der schreibt. Egal, ob es um eine wissenschaftliche Arbeit geht, um die Biographie der geliebten Großmutter oder um die professionelle gemeinsame Überarbeitung deines Manuskripts – mit einer Stunde Schreibberatung kannst du nichts falsch machen. Und wenn es um ein größeres Projekt geht und du beim Schreiben mehr Zuspruch oder Rückmeldung brauchst, könnte ein Coaching das Richtige für dich sein. 

Schreibberatung

Student*innen aufgepasst!

Falls du Student*in bist und Probleme bei deiner Haus- oder Abschlussarbeit hast, lohnt es sich zu prüfen, ob es bei euch an der Hochschule eine Schreibberaterin oder einen Schreibberater gibt! Dieser Service wird für Studierende oft kostenlos angeboten und wäre aus studentischer Sicht zu bevorzugen. 

 

Hilfe zur Selbsthilfe

Du erarbeitest dir nötige Strategien und Tipps größtenteils im Gespräch mit mir – viele Probleme lösen sich fast von selbst, wenn man sie einmal ausgesprochen hat.

Durch Nachfragen, Anregungen und kleinere/größere Hilfestellungen von mir erfährst du vor allem etwas über dein eigenes Schreibverhalten und über die Ursache deines aktuellen Schreibproblems.

 

Durch deine aktive Mitwirkung lernst du aus diesem Gespräch für zukünftige Arbeiten und wirst zumindest mit diesem Problem besser umgehen können, wenn es später wieder einmal auftritt. 

 

Preis und Ablauf

Eine solche Beratung widmet sich im Normalfall einem Problem pro Sitzung (auch über Telefon oder Skype möglich, max. 80 min). Ich berechne dabei 40 Euro/Stunde, für Schüler 20 Euro/Stunde


Schreibcoaching

... biete ich nicht im engeren Sinne an. Schreibcoaching zielt auf eine Änderung deines Schreibverhaltens ab, unabhängig vom konkreten Text. Das ist so gesehen gar nicht mein Wunsch. Ich kann dich aber über einen längeren Zeitraum unterstützen, etwa bei Dissertationen oder Belletristikprojekten, und dabei kannst du auch, als Nebeneffekt, dein Schreibverhalten reflektieren und optimieren.

 

Durch regelmäßiges Textfeedback oder auch Telefonate zum aktuellen Arbeitsstand bin ich eher externe Motivatorin als Coach. Ob das sinnvoll für dich ist, können wir gerne in einem unverbindlichen Erstgespräch klären :).